Workshop: Abschied in Bewegung

afscheid_in_bewegingIn diesem praktischen Workshop wird die Möglichkeit geboten zu erleben welche Rolle Bewegung/ Eurythmie spielen kann rundum das Thema Sterben und Abschied nehmen.
Geboren werden und sterben bedeuten Bewegungen auf den Leib zu und wieder von dem weg. Diese Bewegung machen wir täglich wenn wir einschlafen und aufwachen aber auch wenn wir mit jemandem sprechen. Wie bewegen und „tanzen“ die Seele und dem Leib zusammen, alleine und mit andern?
Zusammen bewegen kann Trost, Mut und Kraft geben.
Bewegung führt zu neue Erfahrungen mit sich selbst und mit den Andern.
Eurythmie kann eine Unterstützung bieten: direkt im Sterbeprozess, in der Trauerarbeit, für die Hinterbliebenen, für die Trauerbegleiter aber auch für die Verstorbenen.

Der Workshop besteht aus:
Körperarbeit
Erfahrung des Lebendigen
Die menschliche Begegnung durch den Körper und im Umkreis des Körpers
(Vordere Raum – hintere Raum)
Arbeit zu den Trauerphasen mit den 4 Elementen Erde , Wasser, Luft und Feuer
Rituale Bewegungen a. H.v. das Halleluia

Dauer Workshop:
Nach Vereinbarung 2 bis 4 Stunden mit einer Pause,

Memorial Performance:
Es die Moglichkeit anschliessend eine Memorial-performance anzuschauen
Ich biete eine solistische Gedenkeurythmie für die Gestorbene an
mit Begleitung auf Cello.

Titel „Achter de tijd“ (Hinter der Zeit)
mit Texten von R.Steiner, H. Andreus, Basho
Musik von J.S. Bach, P. Vasks, K. Saariaho.
Dauer etwa 25 Minuten.